Der Chor

UniSono Konstanz wurde im Jahre 2011 von einer Gruppe Konstanzer Studenten gegründet. Trotz verschiedenster Fachrichtungen einte sie alle eine gemeinsame musikalische Vergangenheit: jedes der 14 Gründungsmitglieder hatte bereits im Unichor Konstanz mitgesungen. Aus dem Wunsch heraus, in einer kleineren Gruppierung musizieren zu können, hatte sich schon 2005 die Gruppe 12-ton formiert, die 2011 schließlich zur Keimzelle von UniSono werden sollte.

Heute umfasst der Chor bereits 25 Mitglieder. Von den ursprünglichen Gründungsmitgliedern sind heute noch 13 aktiv. Diese hohe Kontinuität ist ein entscheidender Faktor für die musikalische Entwicklung des Ensembles.

UniSono veranstaltet ungefähr 20 Konzerte im Jahr, die sich meist in verschiedene Projekte unterteilen. Der Chor hat sich in den letzten Jahren ein breites Spektrum geistlicher und weltlicher Chorliteratur aller Epochen erarbeitet. Einen Schwerpunkt der Arbeit bilden dabei Werke zeitgenössischer Komponisten.

Geprobt wird dabei nicht wöchentlich sondern an gemeinsam vom Ensemble bestimmten Probenwochenenden. Die flexible Handhabung der Probenzeiten erlaubt es auch auswärtigen Mitgliedern, an den Projekten teilzunehmen. Unterstützt wird UniSono bei seiner Arbeit durch die evangelische und katholische Hochschulgemeinde Konstanz, die den Probenraum zur Verfügung stellen.

 

Sopran Sopran (v.l.): Sonja Weinitschke, Christine Strasser, Verena Bauer, Irene Plewa, Hannah Krause
Alt (v.l.): Gina Jackson, Ursula Rüger, Insa Richter, Noemi Bertuleit, Annelise Burmester, Barbara Breuer Alt
Tenor Tenor: Alexander Beirer, Johannes Budday,  Daniel Schönefelder, Georg Brunner, Marten Breuer, Wolfgang Bührer, Jessica Fuchs
Bass: Christopher Vogel, Stephen Riedel, Roland Weike, Christian Strasser-Gackenheimer, Moritz Meidert Bass